STEFANIE MANHILLEN

DAS LEBEN IST EIN SALAT. INSTALLATION ZUM SELBSTINSTALLIEREN.
Hier in KUNST ALS ORT. Aktionsraum mit 30 Künstler*innen (2020/2021)
Foto: Helmut Reinelt 

OFFENHEIT

„ICH SUCHE, LASSE MICH EIN, STELLE FEST. UND SUCHE, LASSE MICH EIN, STELLE FEST. UND SUCHE …“

Ich bin freie Künstlerin.
Ich arbeite mit Live-Zeichnungen, Objekten, Bildern und Text.
Meine Werke sind kombinierbar und beweglich.
Sie werden immer wieder neu gestaltet.
Von den Besucher*innen, von anderen Künstler*innen, von mir.
Sie sind Einzelwerk oder Konstellation, Ausstellung oder Aktion.
Letztlich werden sie alle zur Gesamtinstallation DAS LEBEN IST EIN SALAT, die immer weiter wächst. 

AMBIVALENZ

Mein Thema ist die Ambivalenz.
Das Fragmentierte, das Widersprüchliche. 
Unser tägliches Neu-Erfinden in einer zerstückelten und zerstückelnden Gesellschaft jenseits fixierbarer Wahrheiten.
Hier entstehen Spannung und  Energie.
Und die Notwendigkeit, die eigene Haltung zu hinterfragen.
DAS LEBEN IST EIN SALAT formt sich mit den Aktionen, die in ihr stattfinden.
Und erfindet sich immer wieder neu. 

AKTUELL

Einzelausstellung DIE NEUE MATRIX im Ausstellungs-Loft der TUFA Trier 5-6/21
Gruppenausstellung HOMMAGE: 100 JAHRE BEUYS in der Kulturkirche Köln Ost mit Werken von Beuys und anderen Künstler*innen 4-5/21
Künstlermesse Karlsruhe 4/21
Stipendium Künstlerdorf Schöppingen 2-3/21
Projektstipendium Kulturstiftung RLP 1-3/20/21
Arbeitsstipendium Kulturstiftung RLP 9/10/20 
Projektstipendium Kulturstiftung RLP 11/12/20
DIGITALES ATELIER mit dem Künstler*innen-Kollektiv koop.k gefördert von der Stiftung RLP für Kultur 20/21
Artist in Residence / Aktionsraum KUNST ALS ORT im Künstlerforum Remagen in der Installation DAS LEBEN IST EIN SALAT 12/20-01/21
 EINZELAUSSTELLUNG Kunstverein Offenbach 12/20-02/21